Rückblick

Forum für markenübergreifendes Servicemanagement im Autohaus


Auf den mittlerweile dritten Autoservicetagen, die am 29. und 30. November in Würzburg stattfanden, wurde in diesem Jahr das Thema Digitalisierung im Service in den Fokus gerückt. Dabei stand vor allem eine Frage im Vordergrund: sind die deutschen Kfz-Betriebe perfekt auf die Digitalisierung vorbereitet? Nicht nur in der Branchenausstellung wurde diese Frage kräftig diskutiert. Highlight der Autoservicetage war das hochkarätige Vortragsprogramm: René Bernard Tchamendje von PSA erklärte das vielversprechende neue Werkstattkonzept Euro Repar, und Jens Nietzschmann von der DAT verriet, wie man aus digitalen Interessenten echte Kunden macht. Dazu gab es interessante Best-Practice-Beiträge aus der Autohauswelt. Der »kfz-betrieb« hatte die Veranstaltung gemeinsam mit den Partnern Dekra, Die Akademie, Petronas, procar und Veact organisiert.



Das sagen ehemalige Teilnehmer über die Veranstaltung

"Ein gelungener Tag mit interessanten Themen und sehr netten Moderatoren. Wir werden neue Dinge angehen, um noch besseren Service für unsere Kunden leisten zu können."
BTS GmbH Co. KG

"Tolle Veranstaltung, super Location bei der Abendveranstaltung. Optimale Mischung aus Praxisvorträgen und Networking in den Pausen."
Jürgen Henninger | Schmolck GmbH & Co KG

"Tolle Vorträge, Ideen + Anwendungen für das Tagesgeschäft mit Denkanstößen, die Prozesse neu zu überdenken!"
Markus Pettendrup | Herbert Köpper GmbH

"Einmal mehr ein sehr interessanter und lehrreicher Tag!"
Peter Schleuniger | Volvo Car Switzerland AG

"Sehr informative Veranstaltung. Weiter so!"
Claus Thoma | MGS Motor Gruppe Sticht GmbH & Co. KG 

>> zur redaktionellen Berichterstattung 2016
>> zur Bildergalerie 2016

>> zu den Vorträgen 2016

Partner